»Tahiti Utopia« - Interview mit Michal Hvorecky auf ORF.at

»Die Geschichte [der] Slowakei ist tief verwoben mit einer mythischen Gründerfigur: Milan Rastislav Stefanik. Sein Absturz mit einer Doppeldecker-Caproni in der Nähe von Bratislava 1919 unter immer noch ungeklärten Umständen beflügelt seit hundert Jahren Fantasie und auch Verschwörungsmythen. Der slowakische Autor und Journalist Michal Hvorecky greift genau diese Legendenbildung um den Flieger und Südsee-Abenteurer Stefanik auf – und schreibt die Geschichte der Slowakei der letzten hundert Jahre in einem fulminanten Roman neu.«
Gerald Heidegger, ORF.at

Unser Autor Michal Hvorecky stellt auf ORF.at seinen Roman »Tahiti Utopia« vor und spricht über die Symbolfigur Stefanik in einem Land mit wenigen Helden und über fragile nationale Identitäten.

>> Zum Interview auf ORF.at


Über das Buch:

Wie sähe die Welt aus, wenn es Großungarn noch geben und die Slowakei nicht existieren würde? Was wäre mit den Slowaken? Man würde sie auf Tahiti finden, dieser kleinen Insel mitten im Pazifik, mit ihren schönen Stränden, weit weg von der westlichen Zivilisation. Denn wer will nicht ein Stück vom Paradies?

Wir schreiben das Jahr 2020, Großungarn existiert noch und mittlerweile leben drei Generationen Slowaken auf Tahiti. Wie kam es dazu, was hat sie dorthin verschlagen? Haben sie das Abenteuer und ein besseres Leben gesucht oder wurden sie doch aus Großungarn vertrieben, wie manche behaupten? Andere erzählen, dass sie einst von Milan R. Stefanik, dem berühmten Diplomaten, Astronomen, Dichter und General dorthin geführt wurden, um der Unterdrückung zu entfliehen und die Slowakei neu zu gründen. Was man weiß, ist, dass auch sie ein Stück des paradiesischen Atolls für sich wollten. Doch der Traum, in der Südsee ein freies Leben zu führen, entpuppte sich im Aufeinanderprallen der Kulturen schnell als Luftschloss … Ein Roman, der die Geschichte auf den Kopf stellt, und eine Betrachtung des neuen Nationalismus. Die mitteleuropäische Geschichte wurde noch nie so unterhaltsam erzählt.

>> Zum Buch und zur Leseprobe

autor_portrait

Michal Hvorecky

Michal Hvorecky, geboren 1976, lebt in Bratislava. Auf Deutsch erschienen bereits drei seiner Romane und eine Novelle. Hvorecky verfasst regelmäßig ...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de