Der »Büchermarkt« empfiehlt »Clockwork Orange«

Im »Büchermarkt« von Deutschlandradio stellten die Literaturkritiker Denis Scheck, Rainer Moritz und Hubert Spiegel den modernen Klassiker der anglo-amerikanischen Literaturwelt vor – »Clockwork Orange« von Anthony Burgess.

Der Roman, der 1962 zum ersten Mal erschien, setze sich mit Themen wie Musik, Sex, Drogen und Gewalt auseinander. Kurioserweise sieht der Autor 17 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und mitten im Kalten Krieg in der Jugend und der Musik die größte Bedrohung, so Hubert Spiegel. Damit sei Burgess ein Visionär, der das Aufkommen von Gangs sehr genau beobachtete und als Inspiration für seinen Roman nahm.

Doch »Clockwork Orange« besticht nicht nur inhaltlich. Auch Burgess' Kunstsprache, der Versuch einen zeitlosen Jugendslang zu kreieren, ist in der neuen Übersetzung von Ulrich Blumenbach mit einer »neuen Frische« versehen und »großartig« gelungen.

Der Literaturkritiker Denis Scheck urteilte über »Clockwork Orange«: »Sprachlich ein Kunstwerk, aber doch auch in seiner satirischen Darstellung [...] Ich habe Lachtränen gelacht.«

Wer nun neugierig geworden ist auf das visionäre sowie moralisch und gesellschafts-politisch interessante Kultbuch, der sollte einmal reinlesen.

>>> Hier geht es zum Buch

»Hey, hier kommt Alex!« – in neuer Übersetzung

Der 16-jährige Alex sitzt mit seinen Droogs in der Korova-Milchbar. Sie lassen sich durch die Rassudocks gehen, wie der Abend laufen soll, ein schnipsiger, dunkler, kalter Winterarsch. Auf die Frage, was läuft, wenn die Messer in der Moloko zu stechen anfangen, gibt es nur eine Antwort: eine Runde Zwanzig-gegen-einen!

Wer die Sendung »Büchermarkt« verpasst hat, kann sie online nachhören.

>>> Hier geht es zur Sendung


Termine alle

  • Mi 13.11
    Stuttgart | Lesung
    Hören Sie gut zu und wiederholen Sie!
    Jón Gnarr
    mehr Infos
  • Do 14.11
    Karlsruhe | Lesung
    Hören Sie gut zu und wiederholen Sie!
    Jón Gnarr
    mehr Infos
  • Fr 15.11
    Karlsruhe | Lesung
    Künstler, Komiker und selbst ernannter Anarchist liest aus seinen Werken
    Jón Gnarr
    mehr Infos

Bücher zur Meldung


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de