Elisabeth R. Hager erhält für ihren Roman »Fünf Tage im Mai« das Hilde-Zach Literaturstipendium 2018

Elisabeth R. Hager erhält für ihren Roman »Fünf Tage im Mai« das Hilde-Zach Literaturstipendium 2018

Hager wurde 1981 geboren, ist Schriftstellerin, Klangkünstlerin und Kulturvermittlerin. Sie arbeitet als redaktionelle Mitarbeiterin in der Abteilung Radiokunst von »Deutschlandfunk Kultur« und lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter zwischen Neuseeland, Berlin und Tirol.

Das Hauptstipedium ist mit 7.000€ dotiert und wird bereits seit zehn Jahren von der Stadt Innsbruck verliehen. Die Fachjury bestand dieses Jahr aus Ö1-Kunstjournalistin Dr. Kristina Pfoser, Mag. Dr. Christine Riccabona vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv sowie dem Germanisten, Autoren und Literaturkritiker Dr. Christian Josef Schacherreiter. Zur Begründung der Verleihung des Hauptstipendiums an Hager (2. v. r.) gab die Fachjury an: „Der Text von Hauptstipendiatin Elisabeth R. Hager zeigt handwerkliche Professionalität und ist formal überzeugend. Mit ihrem Werk ,5 Tage im Mai‘ nimmt sie die Leserinnen und Leser mit auf eine Zeitreise in die österreichische Provinz der 80er Jahre.“

Der Roman »Fünf Tage im Mai« erscheint Ende Februar hier im Verlag.

Elisabeth R. Hager

Elisabeth R. Hager, geboren 1981, ist Schriftstellerin, Klangkünstlerin und Kulturvermittlerin. Sie arbeitet als redaktionelle Mitarbeiterin in der ...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de