Ernst Jüngers »Zur Geiselfrage« und Volker Schlöndorffs Film »Das Meer am Morgen«

Ernst Jüngers »Zur Geiselfrage« erscheint in diesen Tagen mit einem Vorwort von Volker Schlöndorff. Der Film »Das Meer am Morgen« von Volker Schlöndorff wurde auf der Buchmesse in Frankfurt voraufgeführt.

Zwischen Oktober 1941 und Februar 1942 brachte Ernst Jünger als Hauptmann die Denkschrift über die deutschen Geiselerschießungen in Frankreich heimlich zu Papier. Er sollte im Auftrag des Militärbefehlshabers Otto von Stülpnagel das Verhältnis von Paris zur Partei in Berlin dokumentieren. Beigefügt sind von Jünger übersetzte Abschiedsbriefe zum Tode verurteilter Geiseln, die einen erschütternden Einblick in die Folgen von Repression und Gewalt für die französische Zivilbevölkerung  geben.  Die Schrift führt ins Zentrum einer Situation, in der man - so Jünger rückblickend - »eigentlich nur Fehler machen kann, ob man handelt oder nicht handelt«.

Volker Schlöndorff erzählt diese Geschichte in seinem Film „Das Meer am Morgen“. Ulrich Matthes spielt Ernst Jünger.

Weitere Informationen und Bilder zum Film finden Sie auch unter: www.hr-online.de



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de