Iris Wolff nominiert für den Bayerischen Buchpreis mit ihrem neuen Buch »Die Unschärfe der Welt«


»Die Unschärfe der Welt«, das neue Buch von Iris Wolff ist für den Bayerischen Buchpreis nominiert - als eines von drei Büchern in der Kategorie Belletristik.

Die endgültige Entscheidung fällt am 19. November 2020.
Die vollständige Veranstaltung wird live ab 20.05 Uhr im Radio auf Bayern 2, über die BR KulturBühne und in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks übertragen.



>> Weitere Informationen zum Buch - mit Leseprobe

Sie wollen Iris Wolff live erleben?
>> Alle Lesungstermine mit Iris Wolff

Erste Buchbesprechungen

»Starr vor Bitternis stehen wir neben dem Pfarrer am offenen Sarg des ertrunkenen Kindes, mit rasendem Herzen begleiten wir Samuel und Oz, als sie in der klapprigen Propellermaschine nach Österreich fliehen. Bei jeder Feier, jedem Essen, glaubt man mit am Tisch zu sitzen, gastfreundlich aufgenommen an wechselnden Gedächtnisorten. Denn, so heißt es einmal bei Wolff: „Die Erinnerung ist ein Raum mit wandernden Türen.“«
Georg Leisten, Heidenheimer Zeitung, 21.08.2020

»Mit sehr viel Liebe begegnet Iris Wolff auch ihren Figuren. Für die Beschreibungen der Höhen und Tiefen im Leben ihrer Protagonisten findet sie einen anmutig-impressionistischen Ton.«
Gérard Otremba, soundsandbooks.com


autor_portrait

Iris Wolff

Iris Wolff, geboren 1977 in Hermannstadt, Siebenbürgen. Für ihre Romane wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ernst ...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de