Jean-Améry-Preis für europäische Essayistik geht 2020 an Ivan Krastev

Jean-Améry-Preis für europäische Essayistik geht 2020 an Ivan Krastev

Der diesjährige Jean Améry-Preis für europäische Essayistik wurde am 10.03.2020 in Berlin von der Allianz Kulturstiftung in Zusammenarbeit mit Klett-Cotta an Ivan Krastev verliehen.
Den Jury-Vorsitz hat Robert Menasse. Weitere Jurymitglieder sind der Autor und Historiker Philipp Blom, die Schriftstellerin Ulrike Draesner, die Literaturkritikerin Katja Gasser, der Verleger und Lyriker Michael Krüger sowie der Literaturwissenschaftler Thomas Strässle.

Die Preisverleihung findet am 04. Mai 2020 um 18:30 Uhr im Maxim Gorki Theater in Berlin statt.

>>> zum Veranstaltungsort


weitere Informationen finden Sie auf der Website der Kulturstiftung Allianz:

>>> zur Website



Zum Preisträger:

Ivan Krastev, geboren 1965 im bulgarischen Lukovit, ist Vorsitzender des Centre for Liberal Strategies in Sofia und Permanent Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien. Er ist Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations (ECFR) und schreibt seit 2015 regelmäßig Analysen für die internationale Ausgabe der New York Times. In deutscher Übersetzung erschienen bislang u.a. Europadämmerung. Ein Essay (Suhrkamp, 2017) und zusammen mit Stephen Holmes Das Licht, das erlosch (Ullstein, 2019).

Ivan Krastev



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de