Zeitschrift PSYCHE 1-2018 - Erweiterung der Theorie des Ödipuskomplexes - rassistische innere Objekte - Marion Milner

Zeitschrift PSYCHE 1-2018 - Erweiterung der Theorie des Ödipuskomplexes - rassistische innere Objekte - Marion Milner

Das neue Heft der PSYCHE, Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, ist nun erhältlich.
>> zum Januar-Heft 2018 der PSYCHE


Über das Heft

Im Januar-Heft 2018 der PSYCHE

stellt Markus Fäh die aus triebtheoretischer Perspektive erweiterte Theorie des Ödipuskomplexes von Judith Le Soldat vor: In deren Zentrum stehe das Konzept der im Verlauf der ödipalen Entwicklung von Jungen wie Mädchen imaginär begangenen Kastrationstat, die zu Schuld, Kastrations- und Vernichtungsängsten führe, gegen die charakteristische Abwehrlösungen gefunden werden müssen, die ihrerseits wieder zu Ausweglosigkeiten in der inneren Welt führen; Fäh untersucht diese Trieb- und Abwehrbewegungen und die aus ihnen resultierenden unbewussten Phantasien, um so das klinisch und theoretisch fruchtbare Potenzial der theoretischen Erweiterungen von Le Soldat aufzuzeigen.

Sylvia Schulze geht in einer Fallvignette einer schwarzen Analysandin, die bei einer weißen Analytikerin in Behandlung war, der Frage nach, wie sich innere rassistische Strukturen bzw. innere rassistische Objekte ausbilden.

Alberto Stefana befasst sich mit dem Denken der englischen Psychoanalytikerin und Malerin Marion Milner, insbesondere ihrer Auffassung der Rolle der ästhetischen Erfahrung im künstlerischen Schaffensprozess.

Buchbesprechungen beschließen das Heft.



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de