Zeitschrift Psyche - Januar 2015 - Thema: Zur Behandlungspraxis

Zeitschrift Psyche - Januar 2015 - Thema: Zur Behandlungspraxis

Das neue Heft der PSYCHE, Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, ist nun erhältlich.

Das Thema des Heftes ist:
Zur Behandlungspraxis


>> zum Januar-Heft 2015 der PSYCHE


Über das Heft
Nach einem Überblick über unterschiedliche theoretische Auffassungen der Inszenierung der Gegenübertragung in der Therapie (Enactment) stellt Thomas Müller einen detaillierten Ausschnitt aus der Behandlung einer schizophrenen Patientin vor; vor diesem Hintergrund formuliert er allgemeine Überlegungen zu Entstehung, Funktion und Besonderheiten des Enactments in der Psychosentherapie. Franz Peter Plenker fragt nach der Rolle des Analytikers in Behandlungskrisen, indem er zwei mit existenziellen Ängsten behaftete Konfliktfelder beleuchtet: verfolgende Schuld und Angst vor Desintegration. Wenn die Psychoanalyse in einer »post-interpretativen Phase« angekommen ist, wie Raymond Borens mit Lacan meint, wie sollen es Analytiker dann mit der Deutung halten? Im Anschluss an Lacan plädiert Borens gegen »klassische« Deutungen und für mehrdeutig-überraschende Interventionen.

Ein Bericht über die Zürcher Tagung »Noch einmal/Encore: Jacques Lacan trifft Alfred Lorenzer« sowie Buchbesprechungen beschließen das erste Heft des 69. Jahrgangs der PSYCHE.



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de