Die Freundin meines Sohnes

Dieses Buch erwerben

E-Book-Formate und -Reader

Sie finden bei uns E-Books im ePub- oder PDF-Format (beachten Sie die Auswahl im Dropdown). PDFe werden nur im Bereich Fachbuch zusätzlich angeboten.
Wir bieten aber nicht das Amazon Kindle-Format an. Wenn Sie einen solchen Reader nutzen, empfehlen wir den Kauf direkt bei dieser Plattform.

15,99 EUR
E-Book
Preis inkl. Mwst.; in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

DIESER TITEL IST NUR NOCH ALS E-BOOK ERHÄLTLICH.

Jeder Vater will für seine Kinder nur das Beste – so auch der erfolgreiche Arzt Pete Dizinoff. Und so versucht er, einige Entscheidungen seines Sohnes zu korrigieren. Bis plötzlich die Existenz seiner Familie, seiner Freunde und nicht zuletzt die eigene auf dem Spiel stehen.

Frank Menden, Thalia-Buchhandlung, Hamburg

Für Pete Dizinoff läuft alles prima. Er hat eine erfolgreiche Praxis, eine liebevolle Frau und ein hübsches Haus in einem gediegenen Vorort. Vor allem hat Pete einen Sohn, Alec, für den er nur das Beste will. Aber eines Tages und nach langer Abwesenheit taucht Laura wieder auf, die Tochter von Petes bestem Freund. Sie ist zehn Jahre älter als Alec, unwiderstehlich schön und steht in dem Verdacht, als Teenager ihr Baby bei der heimlichen Geburt getötet zu haben. Alec ist sofort von Laura hingerissen, Pete hingegen sieht seine Träume für den Sohn zerplatzen. In dem festen Glauben, nur in Alecs Sinne zu handeln, versucht er, die Beziehung seines Sohnes zu hintertreiben. Doch es sieht so aus, als ob er selber ein Auge auf Laura geworfen hätte. Und alles gerät außer Kontrolle ...
Frische Leserrezensionen finden Sie hier, bei vorablesen.de! Das Buch bei vorablesen.de Zum Buch bei vorablesen.de

»Lauren Grodstein erzählt mit hohem Tempo. Sie schreibt fabelhaft lebendige, glaubwürdige Dialoge. Sie erzeugt in geschickten Vor- und Rückgriffen auf die Lebensgeschichten ihrer Figuren und in Andeutungen eine Spannung, die den Leser neugierig durch die dreihundertfünfzig Seiten treibt. Die Konflikte, in denen sich die Figuren verfangen, sind keine Scheinprobleme, alles andere als eindeutig auflösbar.«
Kirsten Voigt, FAZ, 9.8.2011

»Das Bestechende an Grodsteins Drama: Nur über Petes Stimme erleben wir, wie er zerstört, was er erhalten will – sein so sehr gefährdetes Familienglück.«
Thomas Neubacher-Riens, Frankfurter Neue Presse, 27.6.2011

»So ungewöhnlich es sein mag, dass eine Autorin einen männlichen Ich-Erzähler zum Romanhelden wählt, so gelungen ist es hier... Der Roman ist vor allem die Tragödie eines Vaters, der seinen Sohn zu sehr liebt. Durch seine Augen und trotz seiner Überzeugung, dass er immer nur das Beste für sein Kind will und tut, lernen wir Alec, den Sohn, verstehen, der sich der allzu wohlmeinenden Einmischerei seines Vaters widersetzt und eigene Wege sucht, auch wenn sie Irrwege sind... Eine fesselnde und lesenswerte Lektüre.«
Ruth Klüger, Die Welt, 14.5.2011

»Lauren Grodstein gelingt es, ohne große Effekthascherei eine Familientragödie zu entwerfen, die sich vielleicht nicht in dieser drastischen Form, jedoch in ähnlicher Weise in so manchen Familien abgespielt haben könnte.«
Nevfel Cumart, Nürnberger Nachrichten, 14.5.2011

»Gewandt, bissig, ungemein klug - und spannend wie ein Thriller.«
Annabelle, 23.2.2011

»…einen überzeugenden Thriller vor, der gekonnt die Verlogenheit hinter einer allzu glatten, selbstgefälligen Fassade zum Vorschein bringt.«
Christina Merkelbach, Aachener Zeitung, 19.3.2011

»… die Geschichte ist dermaßen spannend, dass einem oft der Atem stockt und man Seite um Seite mitgerissen wird in den unheilvollen Strudel aus Liebe und Macht.«
Anke Breitmaier, dapd Nachrichtenagentur, Frühjahr 2011

»Spannend und eindrücklich, scharfsinnig beobachtet und glaubwürdig beschrieben. Ein berührender und nachhaltiger Lesegenuss!«
Margrit Lustenberger, Luzerner Rundschau, 29.2.2011

»Literarisch brillante Demontage einer vermeintlich heilen Welt.«
myself, März 2011

»Mit "Die Freundin meines Sohnes" von Lauren Grodstein haben Sie mir ein wunderbares Leseerlebnis beschert: für mich ein fast perfekter Roman, gut beobachtet und geschrieben, tolle Charakterisierungen und ein gelungenes Cover. Grodstein zeigt, wie nah am Abgrund sich selbst das größte Glück befindet. Ein bewegendes Buch, das nachwirkt.«
Frank Menden, Thalia-Buchhandlung, Hamburg
Klett-Cotta Roman, aus dem Amerikanischen von Silvia Morawetz (Orig.: A Friend of the Family)
E-Book basiert auf der 1. Aufl. 2011 der Print-Ausgabe, 351 Seiten in der Print-Ausgabe,
ISBN-epub: 978-3-608-10168-3
autor_portrait

Lauren Grodstein

Lauren Grodstein ist in New Jersey aufgewachsen und lebt in New York. Nachdem sie ein Jahr in Paris verbracht hat, kehrte sie 1998 an die Columbia ...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de