Gottfried Benn – Der Mann ohne Gedächtnis

Eine Biographie

Dieses Buch erwerben

E-Book-Formate und -Reader

Sie finden bei uns E-Books im ePub- oder PDF-Format (beachten Sie die Auswahl im Dropdown). PDFe werden nur im Bereich Fachbuch zusätzlich angeboten.
Wir bieten aber nicht das Amazon Kindle-Format an. Wenn Sie einen solchen Reader nutzen, empfehlen wir den Kauf direkt bei dieser Plattform.

21,99 EUR
E-Book (Alternative: Printausgabe)
Preis inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Zu entdecken: ein völlig neuer Gottfried Benn!


Dichter ersten Ranges und problematische Person der Zeitgeschichte – Gottfried Benns Leben und Schreiben polarisieren bis heute. In »Der Mann ohne Gedächtnis« breitet Holger Hof bislang unerschlossene Tageskalender aus und zeichnet das Tableau eines faszinierenden Schriftstellers.

Als Dichter und Prosaist zählte Gottfried Benn (1886–1956) zu den einflussreichsten Figuren der deutschen Geistesgeschichte, ein radikaler Modernist, ein genialischer Verächter seiner Zeit, ein Übervater der jungen Nachkriegsliteratur. Durch seine Parteinahme im »Dritten Reich« kompromittiert, führte dieses »gezeichnete Ich« ein spannungsreiches »Doppelleben« zwischen dem unglamourösen Betrieb seiner Berliner Arztpraxis und den ekstatischen Höhenflügen der Literatur. Diese große umfassende Biographie Gottfried Benns berücksichtigt erstmals die Tageskalender des Dichters aus den 1940er- und 50er-Jahren und bislang unerschlossene Briefwechsel. So entsteht eine neue Sicht auf Gottfried Benn.

Holger Hof hat die gesamte Forschung aufgearbeitet, seine Biographie ist wissenschaftlich auf dem neuesten Stand und wunderbar erzählt.

»Der in Berlin ansässige Autor wertet für seine Darstellung erstmals systematisch jene 39 Taschenkalender aus, die der dichtende Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten zwischen 1934 und 1956 führte. Desgleichen zieht er einige entlegene Briefwechsel heran. Und diese Dokumente zeigen einmal mehr, wie sehr sich Benn mit seinem obskuren Gebräu aus Weltanschauung selbst im Wege stand.«
Tilman Krause, Die literarische Welt, 26.11.2011

»Diese Banalitäten des Alltags mit dem elegischen Hochmut der Bennschen Lyrik zu versöhnen, ohne in Kaffeesatzleserei oder Klatschspaltenprosa zu verfallen, ist die Herausforderung jeder Benn-Biographie. … Jetzt hat Holger Hof … eine neue Lebensbeschreibung des Dichters vorgelegt, die man schon heute ohne Übertreibung kanonisch nennen darf. … Dieser Heroiker des Nichts hatte ein gänzlich unheroisches Betriebsgeheimnis: sein Leben.«
Andreas Kilb, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.10.2011

»Erst zum 125. Geburtstag des Dichters ist nun eine umfassende Biografie erschienen, die über gesinnungsethische Reminiszenzen und unterwürfige Paraphrasierungen hinauslangt ... Holger Hof konzentriert sich auf die penible Erschließung der biografischen Fakten und wahrt eine unauffällige Distanz zu den meist ideengeschichtlich orientierten oder weltanschaulich aufgeladenen Beschreibungen, die in der Benn-Rezeption bislang dominierten.«
Michael Braun, Der Tagesspiegel, 11.12.2011

»Wer künftig den Lebensspuren des ›Artistenmetaphysikers‹, des ›halluzinatorischen Egoisten‹ und großen Frauen-Verlassers folgen will, wird ohne Holger Hofs Lebensbeschreibung des ›Mannes ohne Gedächtnis‹ nicht auskommen.«
Michael Braun, Stuttgarter Zeitung, 16.11.2011

»Mit dieser Darstellungsweise demontiert Hof Mythen und Legenden, die sich hinsichtlich der Wahrnehmung von Benns Person leider bereits fest verankert haben.«
Ulf Heise, Dresdner Neueste Nachrichten, 06.02.2012

»Der Poet tritt hier einmal nicht als großer Nihilist und charmanter Frauenheld auf, sondern als leidender Mann, der in Strudeln von Melancholie versank, sobald er sich in einer Sackgasse wähnte. Mit dieser Darstellungsweise demonstriert Hof Mythen und Legenden, die sich hinsichtlich der Wahrnehmung von Benns Person fest verankert haben.«
Ulf Heise, Märkische Allgemeine Zeitung, 20.12.2011
Klett-Cotta
E-Book basiert auf der 1. Aufl. 2011 der Print-Ausgabe, 539 Seiten in der Print-Ausgabe, E-Book ohne den in Buch integriertem Bildteil.
ISBN-epub: 978-3-608-10215-4

Holger Hof

Holger Hof ist Herausgeber der letzten beiden Bände der Stuttgarter Ausgabe der Werke Benns. Er hat den Briefwechsel Benns mit dem »Merkur« und die ...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de