Verlangen

Roman

Dieses Buch erwerben

E-Book-Formate und -Reader

Sie finden bei uns E-Books im ePub- oder PDF-Format, nicht jedoch im Amazon Kindle-Format.

Bitte beachten Sie die Auswahl im Dropdown:

Adobe DRM: E-Books mit hartem DRM (Kopierschutz). Diese können nur auf Geräten gelesen werden, die Sie vorher für diesen Kopierschutz registriert haben.
>>> weitere Infos

E-Books mit Wasserzeichen können Sie lesen, ohne vorab etwas tun zu müssen.

Wenn Sie einen E-Reader von Apple, Google oder anderen geschlossenen Systemen nutzen, können Sie E-Books mit hartem Adobe DRM dort NICHT oder nur über Umwege lesen. Wir empfehlen für diesen Fall den Kauf direkt bei diesen Plattformen. E-Books mit Wasserzeichen können Sie auf diesen Geräten lesen.

Alle unsere ePub- und PDF-Formate können NICHT auf einem Amazon Kindle gelesen werden. Wenn Sie einen solchen Reader nutzen, empfehlen wir den Kauf direkt bei dieser Plattform.

19,99 EUR
E-Book (Alternative: Printausgabe)
Preis inkl. Mwst.; in CH evtl. zzgl. in CH anfallender Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

»Betörend. Erhellend. Raffiniert. Das stärkste flämische Debüt der letzten Jahre.«
De Standaard

Elisabeth, die Tochter des Schmieds, sehnt sich danach, ihrem Heimatdorf Woesten zu entkommen. Sie versucht, sich Bildung anzueignen und heiratet den jungen Arzt Guillaume Duponselle. Als kurz darauf Zwillinge zur Welt kommen, ist der Zweitgeborene so entstellt, dass der Vater sich weigert, ihm einen Namen zu geben. Doch Namenlos überlebt und hält fortan dem Vater und den anderen Dorfbewohnern den Spiegel vor.

Das 19. Jahrhundert neigt sich dem Ende zu. In dem kleinen belgischen Dorf Woesten, unweit von Ypern, erwarten das junge Ehepaar Duponselles Zwillinge. Doch die Ehe steht unter keinem guten Stern. Beim erstgeborenen Valentijn geht alles gut, aber das zweite Kind kommt mit einem deformierten Gesicht zur Welt und geht fortan als Namenlos durchs Leben. Als die Brüder heranwachsen, ist Valentijn bei allen beliebt, während die Dorfbewohner und sogar sein eigener Vater nichts mit Namenlos zu schaffen haben wollen. Dann bricht der Erste Weltkrieg aus, und das kleine Woesten liegt mitten im großen Weltgeschehen. Als auch noch Elisabeth ermordet aufgefunden wird, ist für niemanden mehr die Zukunft wie zuvor. Vor der historischen Kulisse des ländlichen Flanderns entfaltet Kris Van Steenberge mit zeitloser Aktualität das psychologisch eindringliche Porträt einer Familie, eines Ortes und einer vergangenen Epoche.

Stimmen aus dem Buchhandel

Über die Lesung mit Kris van Steenberge
»So etwas haben wir noch nicht erlebt und wahrscheinlich werden wir das auch nicht wieder erleben. So einzigartig großartig, dass mir die passenden Worte fehlen!
Die Lesung mit Kris van Steenberge war eine der schönsten und eindrücklichsten Leseveranstaltungen, die ich in meinem Leben erlebt habe. Ganz großes Kompliment an Kris van Steenberge.«
M. L. Klöcker, Buchhandlung Weltenleser (www.weltenleser.de), Frankfurt am Main

»Ich  kann gar nicht mit Worten beschreiben, wie sehr uns alle im Haus die Veranstaltung mit Kris Van Steenberge berührt hat.
Genau so tief wie sein Text ist er als Person und er stand vor seinem Publikum als vielgestaltiger Mensch, der forderte und aufs Sinnlichste seinen Roman darbot.
Groß. Ganz groß!
Gerne möchten wir Kris Van Steenberge mit seinem nächsten Buch wieder einladen. Ich glaube, hier haben wir eine Literatur vorliegen, die ›bleibt‹.«
Monika Trapp-Jansen, Buchhandlung in der Villa Herrmann
(www.villa-herrmann.de), Ginsheim-Gustavsburg

»Ein Sittengemälde wie auf einem Breughel-Bild.«
Frank Statzner, hr-online.de, 17.10.2016

»Ein begnadeter Erzähler.«
Wiesbadener Tagblatt, 10.10.2016

»"Verlangen" ist ein unglaublich starkes Debüt, sowohl sprachlich als auch inhaltlich eine faszinierende, runde Geschichte.«
Gabi Rudolph, Fastforward Magazine, 2.12.2016

»Dieses tragische Schicksal der Familie Duponselle ist so beschrieben, dass man den Roman als literarisches Meisterstück bezeichnen kann.«
Thomas Mahr, Lesart, Oktober 2016

»Van Steenberge erzählt seine archaische Geschichte von zeitloser Aktualität aus mehreren Blickwinkeln und erzeugt damit eine krimiähnliche Spannung.«
Salve, Oktober/November 2016
Klett-Cotta Roman aus dem Niederländischen von Waltraud Hüsmert (Orig.:Woesten)
E-Book basiert auf der 1. Auflage 2016 der Print-Ausgabe, 438 Seiten in der Print-Ausgabe,
ISBN-epub: 978-3-608-10042-6
autor_portrait

Kris Van Steenberge

Kris Van Steenberge, geboren 1963 in Lier/Belgien, arbeitet als Dramatiker, Regisseur und Lehrer. Die Geschichten seines Großvaters über den »Großen...



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
 
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, CH, A

in D und A inkl. MwSt.,
evtl. zzgl. in CH anfallende MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de