PSYCHE

Heft 11 / November 2019

Die Unfähigkeit zu trauern

Das könnte Sie interessieren

Imagination als heilsame Kraft

Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren

Bindungstraumatisierungen

Wenn Bindungspersonen zu Tätern werden

Resilienz in der Psychotherapie

Entwicklungsblockaden bei Trauma, Neurosen und frühen Störungen auflösen

Mentalisieren in Gruppen

Reihe Mentalisieren in Klinik und Praxis
Diese Ausgabe erwerben
16,90 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Erscheinungsdatum: 02.11.2019
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Das November-Heft der PSYCHE
widmet sich Alexander und Margarete Mitscherlichs »Die Unfähigkeit zu trauern. Grundlagen kollektiven Verhaltens«.
1967 veröffentlicht, entfaltete das Buch rasch einen großen Einfluss auf öffentliche Debatten und ist inzwischen längst zu einem Klassiker geworden. Damals traf es offensichtlich einen Nerv der Zeit. Wie lesen wir das Buch heute?

Karola Brede skizziert eine Wirkungsgeschichte des Buches, in dem sie eine »verstörende historisch-psychologische Zeitdiagnose« sieht.

Gudrun Brockhaus betrachtet das Buch als einen Beitrag zur NS-Forschung, in dem neuere Erkenntnisse der historischen NS-Forschung vorweggenommen wurden, die Ausmaß und Motive der Identifikation der Deutschen mit dem Nationalsozialismus belegen, Erkenntnisse, die für Jahrzehnte nicht nur in der Öffentlichkeit, sondern auch in der wissenschaftlichen Erforschung der NSZeit durch Schuldabwehr behindert waren.

Das Heft schließt Johanna Schumm mit einer konzeptistischen und psychoanalytischen Untersuchung des Namenswitzes am Beispiel des berühmten, von Baltasar Gracián wiedergegebenen Isabel-Witzes, der nicht zuletzt auf die spanische Königin Isabel die Katholische (1451–1504) gemünzt war.

Das Heft gibt es jetzt auch günstig im >> Psyche Probeabo
 


PSYCHE Jahrgang 73, Heft 11, November 2019
broschiert
ISSN: 0033-2623

Autoren in dieser Ausgabe



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de